GeldSchritte-Webinar: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben…

Nach dem gestrigen Artikel über meinen Webbusiness-Aufbau, stellt dieser Artikel und meine hier verkündete Entscheidung wahrscheinlich keine allzu große Überraschung mehr dar:

Das für heute Abend um 19 Uhr angesetzte erste GeldSchritte-Webinar wird *NICHT* stattfinden!

Lass mich das noch ein wenig erklären und einen kleinen weiteren Ausblick geben.

Warum wird das Webinar aufgeschoben?

Das hat eigentlich zwei Gründe:

  1. Ich muss mich aktuell dringend um mein Geschäft und meinen Umsatz kümmern. Der vergangene Monat war ziemlich schlecht, so dass ich meinen Fokus jetzt erst einmal etwas weg vom Blog und hin zum Kerngeschäft richten muss.
  2. Ich brauche (auch aus oben genanntem Grund) mehr Zeit für die Vorbereitung und Planung.

GeldSchritte-WebinarDaher wird das Webinar aufgeschoben – aber nicht aufgehoben!

Ich halte es für realistisch, dass ich irgendwann Mitte des nächsten Monats das Webinar (ausgefeilter und besser vorbereitet) halten kann.

Vorteil für mich: Ich bin sicherer durch die bessere Vorbereitung und ruhiger, da der Druck durch mein Geschäft nicht so groß ist.

Vorteil für Dich: Du erlebst ein besser durchdachtes, geplantes und vorbereitetes Webinar, dass Dir einfach noch viel mehr bringen wird.

Wie sieht denn die weitere Planung (angesichts der aktuellen Zahlen) aus?

Hier gibt es gleich mehrere Änderungen bzw. Dinge, die ich ansprechen möchte:

  1. Ich werde mich aus dem „Launch-Hype“ der Geld verdienen Branche zurückziehen.

    All die Kommentare von Euch und auch einige Mails haben mir gezeigt, dass das in dieser Nische so für einen Einsteiger nicht (mehr) funktioniert.

    Stattdessen möchte ich den Fokus in meinen Mails weg vom Affiliatemarketing hin zu meinem „eigenen Ding“ richten (siehe unten).

  2. Ich werde einen eigenen kleinen WordPress-Videokurs erstellen und für einen günstigen Preis (irgendwas zwischen 10 und 20 Euro) verkaufen. Dieser wird durch das geplante (kostenlose) Webinar optimal ergänzt und erweitert werden und sollte dann wirklich jedem helfen, der mit WordPress einen eigenen Blog aufbauen will.
  3. Ich werde (neben der Direktvermarktung) über weitere Werbemaßnahmen hier auf dem Blog nachdenken. Das ist aber erstmal der unwichtigste Punkt in naher Zukunft.

Nach Abarbeitung dieser Schritte werde ich dann mal sehen, wie es weitergeht.

Vor allem gespannt bin ich auf meinen kleinen WordPress-Videokurs und wie der ankommen wird…

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

28 Comments

  • Videobotschafter

    9. Juni 2011

    Das Beste was Du geschrieben hast ist, dass Du Dich aus den ganzen Launches zurückziehen willst. Das gefällt mir sehr gut. Denn mir geht das Ganze langsam gewaltig auf die Nerven… Leider.
    LG Videobotschafter

  • fritz

    9. Juni 2011

    Super Entscheidung Gordon!

    Spontan fällt mir eine Idee zu deinem Vorhaben ein… Starte doch einfach mal einen Post indem du deine Besucher fragst was sie gerne über wordpress wissen möchten,… also wo sie schwierigkeiten haben aber keine infos dazu finden oder keine lust haben sich das lange rauszusuchen…

    vielleicht bekommst du dann gute anregungen und kannst direkt auf die wünsche der kunden eingehen und denen das zeigen was sie wissen möchten…

    wie wäre es zum beispiel mit dem thema: „wie erstelle ich ein komplett eigenes wordpress-theme“ … vom ersten bis zum letzten schritt in kurzen videos erklärt die man ganz einfach nachmachen kann…

    vielleicht kann man dann sogar noch einen schritt weiter gehen und du erklärst wie man dieses theme dann vermarkten kann… oder auf portalen zum verkauf stellen kann… oder oder oder …

    oder du erstellst hier eine plattform über die du dann die themes verkaufst und dafür eine provision bekommst für jeden verkauf… so profitieren deine kunden und du selbst…

    also ich denke da gibt es unendlich viele möglichhkeiten 🙂

    schöne grüße
    fritz

    • Gordon Kuckluck

      9. Juni 2011

      Nette Ideen, Fritz 🙂

      Mal sehen, was ich machen kann.

      Liebe Grüße
      Gordon

  • Günther Egger

    9. Juni 2011

    Hallo Gordon!

    Meinen Kommentar zu Deinem gestrigen Artikel habe ich gerade abgegeben.

    Der Schritt, sich aus dem Launch-Hype zurückzuziehen, finde ich als erstes einmal positiv. Meiner Meinung nach kann man sehr wohl Werbung für Produkte machen, man sollte sie nur vorher schon kennen und eventuell einen eigenen Testbericht dazu verfassen.

    Da dies mit den kurzen Launch-Phasen zur Zeit nicht möglich ist, halte ich mich aus solchen Dingen raus.

    Zu Deiner Idee mit den WordPress Videos: Es wird in Kürze solche Videos auf meiner Webseite geben und die sind kostenlos. Auch Jürgen Schnick hat solche WordPress Videos schon kostenlos online gestellt.

    Grab doch eine Stufe niedriger. Wo gibt es die größten Probleme mit WordPress? Plug-Ins, Backups, Themes usw. Wenn Du hier ansetzt und dazu Deine Internet-Dienste anbietest, wird dies sicher erfolgreich sein.

    Da wir beide einen sehr ähnlichen Weg gehen, wärst Du damit einverstanden, mir ein Interview über Deine Erfahrungen in den letzten 11 Monaten zu geben?

    Liebe Grüße!
    Günther

    • Gordon Kuckluck

      9. Juni 2011

      Hey Günther,

      ähnliches hat Fritz ja auch gerade geäußert (konntest Du nicht wissen, da ich den Kommentar noch freischalten musste).

      Also mal sehen, ob ich so einen Umfrage-Artikel mache. Bisher war die Resonanz auf meine Umfragen sehr bescheiden…

      Das mit dem Interview mache ich gerne! Schreib mir einfach ne Mail 🙂

      Liebe Grüße
      Gordon

  • Sebastian

    9. Juni 2011

    Hallo Gordon,

    ich bin sehr gespannt. Ich werd demnächst einen kostenlosen WP-Kurs rausbringen, mal sehen welche Thematik Du genau wählst.

    Lieben Gruß, Sebastian Czopp

    • Gordon Kuckluck

      9. Juni 2011

      Toll, nu plane ich und überlege und recherchiere und jetzt rückt Ihr alle damit raus, dass Ihr sowas selber und auch noch kostenlos macht oder wie?
      😀 😉 😛

      Aber Ihr könnt mich jetzt eh nicht mehr aufhalten 😉 😛

  • stefan

    9. Juni 2011

    Hallo Gordon,

    super, das du dich aus diesem Bereich zurückziehen wirst. Ganz ehrlich, mir persönlich gehen diese ganzen Lunch Mails auf den ….. wenn ich das mal so sagen darf.
    Gerade für NEULINGE ist es doch sehr schwer, das richtige für sich zu finden. Wenn ich mir dann noch die Preise anschaue, die mitlerweile für so einen Kurs bezahlt werden müssen dann ist das doch schon ganz schön viel! Bin mal gespannt, wann ein Internetmarketer ein Produkt auf den Markt bringt, wo wirklich alles aus einem Haus kommt. Für die Kunden sollte nach dem Kauf eines Kurses auch keine weiteren Kosten anfallen außer die des Hosting und für die Domain. Also wenn Programme zum einsatz kommen dann bitte gute Freeware, denn diese gibt es!

    Die Idee einen kurs mit WordPress anzubieten, finde ich sehr gut. Mir persönlich würde da z.B.: Headway ganz gut gefallen, da ich mich noch nicht für einen Kauf entscheiden konnte, da mir die Gestaltung eher schwer fällt. Wenn du so einen Kurs machen würdest, wäre ich sofort dabei. Natürlich in Verbindung mit dem Kauf des Theme Headway über deinen Link!dann könnte es deinen Kurs ja für 20% weniger geben *zwinker*
    Die Idee ist aber TOP! Würde mich freuen, wenn du es in die Tat umsetzen wirst!

    Liebe Grüße

    Stefan

    • Gordon Kuckluck

      9. Juni 2011

      Hallo Stefan,

      ich denke, dass es für speziell Headway etwas schwieriger wird einen gesonderten Kurs anzubieten, den man dann ja auch noch (zusätzlich zu HEadway) kaufen müsste.

      Aber hier habe ich mir bereits etwas anderes einfallen lassen 😉

      Beobachte einfach mal meinen Blog, dann wirst Du bald erfahren, was ich meine 😉

      Viele Grüße
      Gordon

  • Thomas Joachim Richter

    9. Juni 2011

    Hallo Gordon,

    als ich gestern Deinen Artikel gelesen habe, fehlten mir ehrlich gesagt die Worte. Dein Blog und Deine Aktivitäten haben sich in meinen Augen in kurzer Zeit ziemlich gut und schnell entwickelt. Als Mario Schneider Dich dann neulich mehrfach als Aufsteiger erwähnt hat, dachte ich: „Mensch, der hat es so gut wie geschafft“.

    Doch offenbar sieht die Welt dann doch etwas anders aus…

    Allerdings finde ich es echt spitze, dass Du nicht gleich den Kopf hängen lässt. Ich denke mal eigene Produkte zu entwickeln ist ein Schritt in die richtige Richtung. Auch ich habe mir vor einigen Wochen Gedanken darüber gemacht. Wenn auch in einer etwas anderen Nische 😉

    Ich finde ohnehin, dass Du in Deinen Videos, auch direkt vor der Kamera, sehr professionell rüber kommst. Wenn ich mal eine Anmoderation für ein Video benötige, weiß ich ja an wen ich mich wende 😉

    Das mit dem WordPress-Kurs finde ich auf jeden Fall eine super Idee. Auch wenn es da bereits kostenlose Kurse gibt… WordPress ist sehr vielschichtig.

    Ich bin auf jeden Fall schon gespannt und falls Du ein Partnerprogramm anbietest, bin ich gerne dabei 🙂

    Viele Grüße
    Thomas

    • Gordon Kuckluck

      9. Juni 2011

      Hallo Thomas,

      also wenn das Produkt fertig ist, dann werde ich es wohl über ShareIT vertreiben – da ist das Partnerprogramm gleich mit drin 😉 😀

      Viele Grüße
      Gordon

      • Videobotschafter

        9. Juni 2011

        Ich denke Dich würde jeder hier gerne unterstützen und auch Dein Produkt weiterempfehlen. Vielleicht sogar mit Beta-Tester usw. Ich werde Dich auf jeden Fall auch untersützen!
        LG Videobotschafter

        • Gordon Kuckluck

          9. Juni 2011

          Hallo Nathanael,

          ich glaube, Du denkst zu groß. Mein Produkt wird ja nur klein und bescheiden. Ich denke nicht, dass ich da einen Betatest machen muss 😉

          Liebe Grüße
          Gordon

          • Videobotschafter

            9. Juni 2011

            Okay, hast vielleicht Recht, in dem Falle werde ich aber bestimmt Dein Produkt weiterempfehlen, denn bin davon überzeugt, dass es von der Qualität er super sein wird!
            LG Videobotschafter

            P.S: Was ist eigentlich besser bei Kommentaren? Persönlich als Nathanael (auch das Bild) oder als Videobotchafter (möchte mich branden…). Irgendwie ist wohl das persönliche besser oder was denkst Du?

            • Gordon Kuckluck

              9. Juni 2011

              Jepp, ich persönlich finde das Persönliche besser 😉

              Musste erstmal recherchieren, wer hinter dem Videobotschafter steckt 😉

          • Nathanael

            9. Juni 2011

            Hmm, muss ich mir noch durch den Kopf gehen lassen wie ich das genau mache! 🙂

            Danke aber für Deine Meinung!
            LG Nathanael

          • Stefan (Nischenblogs)

            9. Juni 2011

            Nathanael,
            nimm das persönliche – also Dein Name und in Klammern Dein Brand).
            Solange Deine Kommentare gut sind, wir fast jeder Webmaster es so zulassen, da der Mensch erkennbar ist.

            Viele Grüße
            Stefan

          • Nathanael (Videobotschafter)

            9. Juni 2011

            Okay, danke Dir Stefan, in dem Fall in etwa so! 🙂
            LG Nathanael

            • Gordon Kuckluck

              9. Juni 2011

              Stimmt, das finde ich auch eine gute Lösung!

              P.S.: Hatte Dich bei YouTube auch erst nicht als Freund geadded, weil ich dachte „Videobotschafter? Kenn ich nicht“, hab Dir aber jetzt nochmal ne Anfrage geschickt 😉

          • Nathanael (Videobotschafter)

            9. Juni 2011

            Hehe okay, dann schau ich da mal vorbei, komisch, dass ich keine E-Mail bekommen habe! 🙂
            LG Nathanael

  • Csaba Nagy

    9. Juni 2011

    Hallo Gordon!

    Siehst Du…genau an soetwas habe ich gedacht…da Du ja wirklich tolle Videos machst, ist das genau Dein Ding!!!

    Das mit dem Launch-Ende ist auch eine gute Entscheidung!!!

    Ich habe mich an soetwas nie beteiligt und nie auch nur einen Launch über meinen Newsletter empfohlen…sicher, jetzt würden viele sagen, was ich da an Geld verloren habe und ich habe auch oft darüber nachgedacht…

    Doch ich wollte einfach nie ein Produkt, das neu herausgekommen ist „mit gutem Gewissen“ weiterempfehlen…ich kenne die Produkte nicht, also kann ich es nicht empfehlen…

    Ich habe mir überlegt, da ich andere Produkte dieser Marketer kenne und auch teil gute dabei sind, kann ich dann trotzdem eine Empfehlung über ein neues Produkt abgeben…ich kam zum Entschluss, das ich nichts empfehle…und so blieb mein Newsletter immer Launchfrei!

    Dafür habe ich lieber vielen so geholfen…wie einmal, als ein neuer Eintrag (an einem Wochenende, so gegen 01.00 Uhr) war und ich um diese Uhrzeit auf einmal eine Mail bekommen habe, das diese Person sich mit XY usw. eingetragen hat, aber er leider die Mail mit dem Downloadlink gelöscht hat und ich ihm nicht den Link nochmal senden kann…

    …oder ein anderer Eintrag war, dieser hat sich mein Ebook „Das Blogprojekt“ durchgelesen, konnte aber keinen WP-Blog installieren…ob ich das nicht machen könnte…dachte mir, OK, sonst bringt ja mein Ebook wirklich nichts für die Person…

    Also statt Empfehlungen hatte ich eher lustige Erlebnisse mit meiner Newsletterliste, wo ich teils noch immer darüber lachen muss…

    Ich denke, so bekommt man einen viel besseren Kontakt zu den Newsletter Empfängern und ist auch irgendwie lockerer…

    Was ich noch, bemerkt habe, Deine Direktvermarktung…die Software ist echt toll…das man da gleich bezahlen kann…gute Lösung!

    Wenn Du die neuen Ziele umsetzt, wird es mit den Einnahmen auch besser aussehen…

    MfG

    Csaba

    • Gordon Kuckluck

      9. Juni 2011

      Hallo Csaba,

      danke für die Erfahrungen 😉

      Und stimmt, mit meiner Software kann man direkt bezahlen. Das, was Du zur Zeit auf dem Blog siehst, ist aber noch nicht die finale Version – zumindest bei mir im Firefox ist die Bezahlseite irgendwie komisch nach rechts verschoben und den einen Banner kann ich auch nicht richtig einbauen…

      Habe den Support von OIOpublisher bereits kontaktiert. Sollte hoffentlich bald gelöst sein 😉

      Und dann kommt auch noch ein finaler Artikel darüber 🙂

      Liebe Grüße
      Gordon

  • Mara

    9. Juni 2011

    Hi Gordon,

    ich kann deinen Schritt gut nachvollziehen! Was ich aber weniger erfolgsversprechend sehe, ist ein Videokurs zu WordPress. Es gibt im Netz schon unzählige Infoseiten zu WordPress. Auch Videoanleitungen – viele sogar kostenlos. Für ziemlich jedes WordPress-Problem findet sich im Netz eine Lösung.

    Nur als Denkanstoss: Auch wenn die Qualität deines Videokurses perfekt ist, warum sollte ich als potentieller Interessent genau bei dir den Kurs kaufen, den ich anderweitig vielleicht kostenlos oder umfangreicher haben kann. Schau einfach mal bei Amazon, was es da schon alles gibt. Und dann noch die umfangreichen kostenlosen Infos im Netz.

    Was anderes wäre, wenn du eine trafficstarke Website hättest oder einen entsprechenden Vertriebspartner findest – dann könnte sich das Ganze vielleicht lohnen. Aber ich sehe hier eher wenig Chancen.

    • Gordon Kuckluck

      9. Juni 2011

      Hey Mara,

      genau das sind ja die Überlegungen, die mich auch immer bisher gehemmt haben.

      Aber hey – ich probiere das jetzt einfach mal! Freu Dich auf meine Erfahrungen 😉 Vielleicht kannst Du Dir ja bald auf die Schulter klopfen und sagen „Das hab ich dem ja gleich gesagt, dass das nix wird“ 😉

      Vielleicht aber auch nicht… 😉

      Viele Grüße
      Gordon

  • Patrick Engel

    9. Juni 2011

    Gordon,

    nach der letzten Mail, die ich Dir geschickt hatte, wollte ich Dir bezüglich der Thematik „WordPress“ ein wenig Inspiration zukommen lassen. Das hole ich noch nach!

    Ich weiß nicht, ob ich es Heute noch schaffe. Sind immerhin 11 Lektionen, die Du für Deinen Kurs nutzen könntest ;-).

    LG
    Patrick

    • Gordon Kuckluck

      10. Juni 2011

      Hey Patrick,

      kein Problem, lass Dir Zeit 😉

      Liebe Grüße
      Gordon

  • Rene

    9. Juni 2011

    Hi Gordon, diese Worte zeigen, dass Du wieder „authentisch“ wirst, wie ich Dich mal kennengelernt habe…mit dem Biß wie Du dran bleibst, wirst Du Deine persönliche Nische finden… Gruß René

    ————————————————-

    „Ich werde mich aus dem „Launch-Hype“ der Geld verdienen Branche zurückziehen.
    All die Kommentare von Euch und auch einige Mails haben mir gezeigt, dass das in dieser Nische so für einen Einsteiger nicht (mehr) funktioniert.
    Stattdessen möchte ich den Fokus in meinen Mails weg vom Affiliatemarketing hin zu meinem „eigenen Ding“ richten (siehe unten).“