Ressourcen

Eine Ressourcen-Seite könnte für Sie hilfreich sein, um an einem zentralen Ort zu sehen, welche Tools und Hilfsmittel ich für mein Online-Marketing nutze.

Sie werden feststellen, dass einige der Hilfsmittel und Tools, die ich verwende und empfehlen kann, teils oder sogar komplett englischsprachig sind.

Ich denke, dass gerade im Bereich des Online-Marketings heute keiner mehr an englisch vorbei kommt. Für die jüngere Generation sicherlich weniger ein Problem, als für die ältere. Ich verstehe das, doch auf dieser Ressourcen-Seite kann ich Ihnen nur offen und ehrlich sagen, was ich so nutze. Ob oder was genau auch etwas für Sie ist, müssen Sie selbstverständlich selbst entscheiden…

Hinweis:
Einige der folgenden Links sind Affiliatelinks, d.h., wenn Sie über einen dieser Links etwas kaufen, dann erhalte ich dafür eine Provision (das ist mit keinerlei Extra-Kosten für Sie verbunden!). Ich nutze die hier vorgestellten Tools und Hilfsmittel selbst und zwar aus Überzeugung und nicht, weil ich eventuell Provisionen erhalte, wenn ich sie Ihnen hier vorstelle! Bitte kaufen Sie nur dann etwas, wenn Sie es wirklich brauchen und hüten Sie sich vor Spontan-Käufen. Gerne beantworte ich Ihnen auch Ihre Fragen zu den hier vorgestellten Tools und Hilfsmitteln.

Hosting

  • Domain Factory – Der Hoster, bei dem ich zur Zeit alle meine Projekte gehostet und mir meinen Webspace gesichert habe. Deutscher Anbieter, sehr guter Support, günstige Pakete, allerdings kosten externe Domains extra (siehe unten, INWX, wo ich meine Domains liegen habe).
  • All-Inkl – Eine Alternative für einen deutschen Webspace-Hoster. Hier war ich selbst lange Zeit mit meinen Projekte. Grund für den Wechsel zu Domain Factory war, dass viele gut gemeinte Sicherheitseinstellungen bei All-Inkl einige WordPress-Plugins in ihrer Funktionsweise behinderten oder sogar ihr Funktionieren komplett unmöglich machten. Die Sicherheitseinstellungen haben mich immer wieder genervt und erforderten mein Eingreifen in Sachen FTP-Rechten oder Besitzrechten, die sich merkwürdigerweise immer mal wieder wie von selbst zurückstellten. Irgendwann hat es mir dann gereicht. Dennoch ein extrem guter Hoster, der eben viel Wert auf Sicherheit legt und der extrem schnell im E-Mail-Support ist.
  • InterNetworX – Meine Domains hoste ich allesamt getrennt vom Webspace bei InterNetworX (INWX). Die Erfahrung mit vielen anderen Webspace-Anbietern hat mich gelehrt, das im Zweifel ein Wechsel mit extern gehosteter Domain wesentlich leichter vonstatten geht, als mit intern gehosteter Domain. Außerdem sind bei INWX extern gehostete Domains in der Regel günstiger.

FTP-Software

  • Filezilla – Das kostenlose Programm Filezilla hilft mir beim Hochladen und Verwalten meiner Dateien via FTP-Server.

Bloggen

  • WordPressDie kostenlose Blog-Software überhaupt und auch GeldSchritte setzt seit Beginn an auf WordPress. Im kostenlose WordPress Crash-Kurs zeige ich Ihnen, wie Sie sich basierend auf WordPress einen WordPress-Blog einrichten können.
  • Genesis Framework – Genesis ist ein sehr mächtiges Framework, auf dem die Themes von Studiopress aufsetzen. Diese sind allesamt auf der Höhe der Zeit und sehr gut, auch für Anfänger. Zur Zeit nutze ich hier auf GeldSchritte das Theme „Education“.
  • Headway Theme – Lange Zeit hatte ich das Headway Theme im Einsatz. Headway ist jedoch mehr und mehr in Richtung Entwickler gegangen, für die dieses Drag & Drop Theme einfach unschlagbare Möglichkeiten bietet. Zusammen mit meinem Geschäftspartner, Carsten Dohmann, habe ich zu diesem komplexen Theme einen (kostenpflichtigen) Headway 3 Online-Video-Kurs für Sie aufgenommen. Hier können Sie mehr darüber erfahren.
  • OptimizePress 2 – Für Landingpages, Optin-Seiten, Webinar-Einladeseiten und dergleichen mehr, nutze ich OptimizePress 2. Hier auf GeldSchritte als Plugin, bei anderen Projekten aber auch als Theme. Einfach unschlagbare Möglichkeiten und mit dem Live-Editor sehr einfach zu bedienen, auch für Anfänger.

Keyword-Recherche

  • Google Keyword-Tool – Für Einsteiger kostenlos und bewährt ist das Google Keyword-Tool. Mehr nutze ich derzeit nicht.

Tracking und Statistiken

  • Google Analytics – Ein weiteres kostenloses Tool von Google, mit dem man Besucherzahlen erfassen und sogar das Verhalten der Besucher auf dem Blog analysieren kann. Durch die starke Reichweite von Google, arbeitet Analytics mit vielen anderen Tools, Softwares und Plugins zusammen, so dass eine optimale Integration möglich ist.
  • Pretty Link Lite – Ein kostenloses WordPress-Plugin, mit dem Sie Ihre Affiliate- und andere Links erstellen und tracken können. Erstellte Links beginnen immer auf Ihre Domain und enden so, wie Sie möchten. Z.B. ist mein Affiliatelink von Domain Factory dieser hier: http://www.geldschritte.de/df – kürzer, schöner, besser 🙂
  • Google Webmaster-Tools – Die Google Webmaster-Tools sorgen zum Einen dafür, dass man nach der Anmeldung seiner (neuen) Seite schneller bei Google gelistet wird. Zum Anderen ist dieses kostenlose Tool aber auch nützlich, um zu sehen, wie oft die eigene Seite gecrawlt wird, wo eventuell Fehler bestehen usw. usf. Sicherlich etwas, was man nutzen sollte!
  • Visual Website Optimizer – Ein Tool, mit dem man vergleichsweise kostengünstig und mit einem tollen visuellen Editor ganz schnell und einfach die Conversion seiner Seite messen oder auch A/B Splittests oder sogar multivariate Tests durchführen kann.

E-Mail-Marketing

  • Lead-Motor – Die E-Mail-Marketing-Lösung meiner Wahl, nicht zuletzt, weil ich selbst aktiv daran mitarbeite 😉 😀 Das Besondere am Lead-Motor ist die angeschlossene Lern-Werkstatt, in der wir nicht nur ausführlich zeigen und erklären, wie Sie die Lead-Motor-Software bedienen, sondern auch Know-How und Hintergrundwissen um E-Mail-Marketing insgesamt geben. So weit wir wissen einzigartig, ist, dass wir Ihnen fertige Landingpages und fertige Freebies zum Listenaufbau für verschiedene Branchen und Themengebiete mit an die Hand geben (z.B. zum Thema Private Krankenversicherung, Finanzierung, Coaching…).

Outsourcing

  • Fiverr – Bei Fiverr (englisch) bekommt man für nur 5 Dollar allerlei mehr oder weniger „einfache“ Arbeiten erledigt. Z.B. lasse ich meine E-Book-Cover für gewöhnlich bei Fiverr erstellen.
  • BannerExpress – Ursprünglich ein Tipp von Ralf Schmitz. Bei BannerExpress kann man sich – wie der Name schon sagt – Banner in allen möglichen Formen, Farben und Größen erstellen lassen. Habe ich z.B. für die Banner des Headway-Kurses genutzt.

Videos & Screencasts

  • Screenflow – Screenflow ist die Software meiner Wahl, wenn es um die Erstellung von Screencast-Videos an meinem Mac geht, also um das Abfilmen desBildschirms. Es hat – aus meiner Sicht – am Mac immer noch die Nase klar vor Camtasia for Mac vorn!
  • iMovie – Geht es um die Bearbeitung und Aufbereitung von Videos, bei denen ich (oder jemand anders) direkt vor der Kamera stand, dann ist iMovie das Programm meiner Wahl. iMovie ist auf jedem Mac gleich mit dabei. Ich achte lediglich darauf, auch immer die neueste Version zu verwenden.
  • Canon Legria HF 20 – Das ist die Modellbezeichnung meines Camcorders. Er kommt zum Einsatz, wenn ich (oder jemand anders) vor der Kamera stehen soll…
  • Sennheiser Headset – Für die Screencast-Aufnahmen verwende ich nicht mehr das integrierte Mikro am Mac (denn das neigt dazu zu hallen, zumindest in meinem Arbeitszimmer und nimmt wirklich jedes Geräusch auf, auch das Knarzen des Stuhls oder andere „Nebengeräusche“ ;)). Ich nutze ein schnurgebundenes Headset von Sennheiser. Das genaue Modell habe ich bei Amazon zwar nicht mehr gefunden, aber mal auf ein ähnliches (das Nachfolgermodell?) verlinkt.
  • Vivanco Ansteckmikrofon – Für die Aufnahmen vor der Kamera verwende ich das günstige Vivanco Ansteckmikro (auch Krawatten-Mikrofon genannt) EM 35. Ich bin damit (für meine Zwecke) mehr als zufrieden. Es werden sogar Windgeräusche (getestet hier am Warnemünder Ostseestrand) hinreichend gut herausgefiltert, wenn ich mich einigermaßen günstig vom Wind weggedreht positioniere. Das Mikro war ein Tipp von Ivan Galileo – danke Ivan!
  • Somikon Dreibein – Ein weiterer Tipp von Ivan: Damit mein Camcorder auch immer sicheren und festen Stand hat, sollte ein günstiges, aber hochwertiges Dreibein her: Das PE-3072 von Somikon. Ein echter Geheimtipp und auch hier vielen Dank, Ivan! 😉

Podcast

  • GarageBand – Für die Aufzeichnung und die Nachbearbeitung des GeldSchritte.de Podcasts, nutze ich das auf dem Mac bereits vorinstallierte Tool GarageBand. Nach kurzer Einarbeitungszeit echt einfach zu bedienen und hinreichend mächtig für meine Bedürfnisse.
  • Sennheiser Headset (siehe oben bei den Videos & Screencasts bereits) – Ich hatte mal ein Tisch-Mikrofon ausprobiert, aber der Klang war nicht gut und insbesondere brauche ich einfach aufgrund meiner Arbeitsumgebung ein Mikrofon, das so gut wie gar keine Hintergrundgeräusche aufnimmt. Mein Sennheiser Headset leistet da bessere Dienste als das erwähnte, mittelpreisige Kondensator-Mikrofon – und das soll doch schon was heißen!
  • iStockphoto – Hier habe ich die Intro- und Outro-Musik her. Tolle Qualität, tolle Auswahl und ein Preis, der meiner Meinung nach in Ordnung geht 😉

Sonstiges

  • Snagit – Um Screenshots zu erstellen (immer wieder in zahllosen Artikeln hilfreich), verwende ich die Software Snagit von Techsmith (die auch Camtasia for Mac herausgebracht haben). Der Vorteil: Screenshots sind nicht nur superschnell von exakt dem Bereich gemacht, den ich eben zeigen möchte, sondern ich kann auch noch anschließend direkt einige Änderungen zufügen (Text einfügen, Pfeile oder Symbole wie Mauszeiger hinzufügen, meinen Mauszeiger ausblenden lassen, Bereiche unkenntlich machen usw. usf.).
  • 1Password – 1Password speichert alle meine zahllosen Passwörter, die ich mir sonst niemals merken könnte – und das absolut sicher! Außerdem kann ich mit ein, zwei Klicks auf einer Webseite, die ein Login erfordert, meine vorher gespeicherten Login-Daten automatisch eintragen lassen. Außerdem habe ich 1Password auf meinem Smartphone und Tablet PC auch immer mobil dabei. Absolut bequem!
  • TextExpander – Auch das eine absolute Zeitersparnis und Erleichterung! Mit TextExpander richten Sie sich kleine Shortcuts ein. Wenn Sie diese Shortcuts dann eingeben (in welchem Programm auch immer!), wird automatisch der hinterlegte längere Textteil ausgefüllt. Das klappt auch mit Zeielnumbrüchen, Bildern, HTML-Code oder sonstigem in diesen abgekürzten kleinen „Text-Snippets“. Z.B. wird bei mir „lgg“ zu „Liebe Grüße [Zeilenumbruch] Gordon“.
  • Google Alerts – Sie hast eine vermeintlich lukrative, neue Nische ausfindig gemacht? Sie möchten wissen, wo Ihr Name, Ihre Webseite oder Ihr Firmenname im Netz auftaucht und erwähnt wird? Dann könnte ein Google Alert von Vorteil sein! Geben Sie Ihr Keyword ein und Google benachrichtigt Sie automatisch in einem von Ihnen gewählten Intervall über Neuigkeiten zu diesem Keyword im Google-Index. So können Sie sehen, was gerade in den von Ihnen begehrten Themengebieten aktuell ist.
  • Fotolia – Fotos für Webseiten, Präsentationen, Videos etc. finde ich immer wieder bei Fotolia.

Diese Seite wird immer wieder überarbeitet, ergänzt und aktuell gehalten!

Stand: August 2013

Kommentieren Sie über Facebook

Leave A Response

* Denotes Required Field