Ergänzungen zum Inhaltsbereich

Moderne Eye-Tracking und Heatmap-Tools zeigen nicht nur, dass Webseiten ganz anders wahrgenommen werden, als gedacht, sondern auch, wie Sie die Wahrnehmung der Besucher bewusst steuern können!

Denken Sie im Inhaltsbereich Ihrer Landing Page daran:

  • Generell liegt in der Kürze die Würze...
  • ... es sei denn, Sie setzen bewusst auf Long Copy - dann gilt es auf Storytelling zu setzen, also Geschichten zu erzählen. Das ist eine Kunst, für die Sie vermutlich am besten einen Profi engagieren sollten...
  • Listenpunkte (Bullet Points) machen es dem Besucher leicht "abzuscannen", worum es auf der Seite geht (und zu entscheiden "Bin ich hier richtig?"). Schälen Sie also vielleicht die 3, 4, 5 wichtigsten Punkte für den Besucher in Listenpunkten heraus.
  • Nutzen Sie zudem "visuelle Haltepunkte", wie Grafiken, Bilder, Fotos, Pfeile etc. und beachten Sie dabei besonders das, was im folgenden Video gezeigt wird!
  • Insgesamt gilt: Sie müssen im Inhaltsbereich die Aufmerksamkeit, die Sie in der Headline erzeugt haben, aufrecht halten, ja sogar idealerweise verstärken. Die Frage, die sich jeder Besucher bewusst oder unbewusst stellt ("Was habe ich davon?") muss klar beantwortet werden. Das schaffen Sie durch kurze, knappe Inhalte in der Regel besser, da Sie diese besser auf den Punkt formulieren können. Lange Texte und Storytelling sind zunächst nichts für Anfänger.

Die Macht von visuellen Hilfsmitteln auf Ihrer Landing Page (Besucherführung):

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden