Facebook - dkalo - flickr/Creative Commons

Warum Ihr Facebook-Marketing nicht erfolgreich ist

  • Warum werden meine Posts kaum angesehen?
  • Warum erhält meine Facebook-Seite selten neue „Likes“?
  • Wie kann ich es schaffen, über Facebook Geld zu verdienen?

Solche und ähnliche Fragen höre ich öfter, wenn es um die laut Alexa zweitgrößte Website der Welt geht. Klar, es ist frustrierend, wenn es auf Facebook nicht so richtig „läuft“, da bereits 2013 über eine Milliarde Nutzer in dem sozialen Netzwerk aktiv waren – wenigstens ein paar davon sollten sich doch bitte auf der eigenen Facebook-Seite tummeln wollen, oder?

So ist es aber oftmals nicht!

Was könnten also die Gründe dafür sein, dass Ihr Facebook-Marketing nicht erfolgreich ist?

Passt Facebook-Marketing in Ihre Strategie?

Facebook ist definitiv nicht für jedes Unternehmen das Mittel der Wahl, wenn es um das Marketing der eigenen Leistungen geht. Der Daimler-Konzern beispielsweise pflegt nur eine Facebook-Seite, nämlich Daimler Career. Man hat sich offensichtlich dazu entschieden, als Mutterkonzern ausschließlich auf die Ansprache der Bewerber zu setzen.

Es wird also deutlich, dass jedes Unternehmen eine für sich passende Strategie in Sachen Facebook-Marketing entwickeln sollte. Dies hängt sowohl von den Zielen als auch vom Budget ab.

Ist Ihre Zielgruppe auf Facebook?

Fragen Sie sich, ob Ihre Zielgruppe auf Facebook überhaupt unterwegs ist und wenn ja, ob sie dort mit hoher Wahrscheinlichkeit nach Produktinformationen suchen wird. Nein? Dann seien Sie besser vorsichtig damit, allzu viele Hoffnungen auf Facebook zu setzen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist der Emotionalisierungsgrad Ihres Angebots. Als Autoteilehersteller haben Sie es schwerer als der Dating-Coach, Emotionen bei Facebook-Fans zu wecken und eine Interaktion mit  Ihnen zu erreichen.

Überlegen Sie sich, ob Sie hier einen „Twist“ hinbekommen, der auch mit einem „trockenen“ Angebot eine große Fangemeinde nach sich zieht. Der Autoteilehersteller könnte einen spannenden Blog über Trends in seiner Branche aufsetzen und diese Beiträge auf Facebook teilen. So regt er den menschlichen Wissensdurst an und schafft es möglicherweise, Fachkräfte auf diesem Gebiet in Fans seiner Seite zu konvertieren.

Facebook-Marketing: wvs -flickr/Creative Commons https://www.flickr.com/photos/wvs/

Wer wünscht sich nicht zahlreiche Fans (auf Facebook)?(Bildnachweis: wvs -flickr/Creative Commons –  https://www.flickr.com/photos/wvs/)

Wo bleiben die Fans?

Eine große Facebook-Fangemeinde entsteht nicht über Nacht! Gerade Unternehmen ohne starke Marke brauchen oftmals Jahre, um ihre Facebook-Seite zu etablieren.

Geben Sie also beim Facebook-Marketing nicht vorschnell auf und vergessen Sie vor allem nicht, Ihre Facebook-Seite auf all Ihren Marketingkanälen regelmäßig zu verlinken. Hier bieten sich Ihre Website. Ihre E-Mail-Signatur und Ihre anderen Social-Media-Kanäle ganz besonders an.

Aber wie verdiene ich nun Geld mit Facebook?

Das ist natürlich die große Frage. Dazu müssen Sie verstehen, dass es bei Facebook nicht darum geht, direkt etwas zu verkaufen. Facebook und Facebook-Marketing dient dazu, Interessenten an Ihre Marke heranzuführen.

Es ist so ähnlich, wie wenn Sie einen guten Klempner, Schreiner oder Grafikdesigner suchen: Die Schwelle, eine ganz fremde Person zu engagieren, ist unglaublich hoch. Deswegen fragt man normalerweise im Freundeskreis herum und setzt am liebsten auf eine persönliche Empfehlung.

Facebook ist eine Art persönliche Empfehlung für Ihre Marke. Ein Interessent kann sich mit Ihnen vertraut machen, bis er schließlich bereit ist, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung in Anspruch zu nehmen.

Nutzen Sie diese Chance!

Was sind Ihre Erfahrungen mit Facebook-Marketing?

(Beitragsbildnachweis: dkalo – flickr/Creative Commons)

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

2 Comments

  • Alexander Kouba

    27. November 2014

    Gelunger Artikel! Ich denke in Sachen Facebook Werbung kann jeder noch viel optimieren. Das Targeting ist hier entscheidend. Liebe Grüße Alexander Kouba

  • Alina

    7. Dezember 2014

    Ich gebe Alexander Recht!
    Es ist entscheiden immer wieder zu prüfen mit welchen Post die Facebook User besonders stark interagiert haben und mit welchen gar nicht.
    Denn nicht die eigene Meinung zählt in Bezug auf interessante Post, sondern die der User.

    Zwischen diesen beiden kann aber unter Umständen eine ziemlich große Kluft sein.

    Liebe Grüße,
    Alina