Content Shock

Content Shock: Wie Unternehmen den Content Shock überleben können

Anfang des Jahres hat Mark Schaefer mit seinem Beitrag über den Content Shock aufsehen erregt: Content Marketing wird scheitern.

So die Theorie des Marketingexperten. Über 3000 Mal wurde sein Artikel in den sozialen Netzwerken Twitter, Facebook, LinkedIn und Google+ geteilt.

Seine Theorie trat eine Welle von Kommentaren und Reaktionsbeiträgen frei. Der Content Shock kommt, sagt Mark Schaefer. Wie Sie und Ihr Unternehmen ihn überleben, erfahren Sie hier.

Content Marketing und die Content Shock Theorie

Content Marketing liegt schon seit einigen Jahren im Trend. Nicht zuletzt durch das Panda Update von Google gewann das Content Marketing noch weiter an Bedeutung.

Nicht werbliche Inhalte sollen neue Leads generieren. Durch interessante Beiträge auf dem Unternehmensblog oder der Webseite sollen mehr Besucher auf das Unternehmen aufmerksam werden und eine Bindung zum Unternehmen aufgebaut und erhalten werden. Dabei haben kleine Unternehmen die Chance sich neben großen zu profilieren, sofern sie nur gute Inhalte bieten.

Pünktlich zum neuen Jahr hat der amerikanische Marketingexperte Mark Schäfer eine bedrohliche Theorie aufgestellt: Es wird mehr Content produziert, als Internetnutzer konsumieren können. Somit buhlen Content-Marketer um die begrenzte Zeit, die den Menschen zum Konsum der Inhalte zur Verfügung steht.

Am Ende überleben nur große Unternehmen mit einem noch größeren Budget für Werbung und Marketing Personal. Der Rest der Inhalte verschwindet in den Tiefen des WWW.

So geht gutes Content Marketing: Strategien gegen den Content Shock

Auch wenn Sie nicht das Budget von Coca Cola und Siemens haben: Über das Medium Internet können Sie mit einem relativ geringen Budget noch immer Großes erreichen.

Mit relativ gering meine ich, dass auch das Budget für Internet Marketing in Zukunft nach oben angepasst werden muss. Vor wenigen Jahren war es noch ausreichend 15 Minuten in einen SEO-Text mit einigen Keywords zu investieren, um in Google gefunden zu werden. Heute müssen Sie mehr Zeit oder Geld in die Erstellung sinnvoller Inhalte stecken, um von Google und Lesern überhaupt wahrgenommen zu werden.

Für erfolgreiches Content Marketing sollten Sie diese Grundregeln beachten:

  • Stellen Sie Ihre Zielgruppe in den Vordergrund
    ... und bleiben Sie authentisch. Ihr Unternehmensblog ist nicht der richtige Ort, um für Produkte oder Dienstleistungen zu werben. Auch nicht versteckt. Besucher Ihrer Webseite merken schnell, ob sich eine Werbebotschaft in Ihren Inhalten versteckt, und springen ab.
  • Setzen Sie auf Inhalte mit Qualität und Relevanz!
    Die besten Inhalte sind für den Leser nützlich, interessant, aktuell und bestenfalls auch noch unterhaltsam. Internetnutzer sind schnell mit einem Klick von Ihrer Webseite verschwunden, sollten sich die gewünschten Informationen nicht finden. Die Zeit zum Konsum der Inhalte ist begrenzt. Erstellen Sie Inhalte, die es Wert sind, gelesen oder angeschaut zu werden.
  • Veröffentlichen Sie regelmäßig neue Inhalte!
    Content Marketing muss langfristig umgesetzt werden. Erfolge zeigen sich oft erst nach einiger Zeit konsequenter und regelmäßiger Arbeit. Bleiben Sie am Ball.
  • Besetzen Sie eine Nische!
    Je weniger Konkurrenz vorhanden ist, desto besser sind Ihre Chancen, Aufmerksamkeit zu erhalten. Schaffen Sie Inhalte in einer Nische, werden Sie schnelle Erfolge verzeichnen können. Ist Ihr Unternehmen nicht in einer Nische angesiedelt, schreiben Sie einzelne Artikel über eine themenverwandte Nische. Wer sich erfolgreich in einer Nische ansiedelt, der muss den Content Shock nicht fürchten.
  • Stellen Sie eine persönliche Bindung mit Ihren Lesern her!
    Denken Sie immer an das Wichtigste: Ihre Zielgruppe. Content Marketing bietet Gelegenheit mit (potenziellen) Kunden in Kontakt zu treten und sich als Unternehmen von einer persönlichen, erreichbaren Seite zu zeigen. Haben Sie Fans und treue Leser gewonnen, die immer wieder gerne auf Ihre Inhalte zugreifen, kann Ihnen der Content Shock nichts anhaben.

Content Shock hin oder her: Mit diesen Strategien wird Content Marketing erfolgreich sein. Sie müssen zwar insgesamt mehr in Internet Marketing investieren, haben jedoch nach wie vor die Chance sich neben großen Konzernen im Internet zu platzieren.

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

2 Comments

  • Damian

    29. Juli 2014

    So wie in mittlerweile jedem Job. Man muss immer mehr qualitativ hochwertige Leistung bringen, wenn mann sich behaupten möchte.

    VG
    Damian