Doppel-Optin-Verfahren

Doppel-Optin-Verfahren am Schaubild erklärt (Whiteboard-Video)

Doppel-Optin-Verfahren oder Double-Optin-Verfahren – was ist das und was soll das? Brauche ich das?! Ja, Sie sollten unbedingt das Doppel-Optin-Verfahren einsetzen! So sind Sie auf der sicheren Seite, falls sich mal ein Empfänger Ihrer E-Mails beschwert oder sogar eine Abmahnung gegen Sie bemüht.

Wozu das Doppel-Optin-Verfahren?

Das Doppel-Optin-Verfahren dient dazu, dass Sie sich rechtlich absichern können. Als Betreiber von professionellem E-Mail-Marketing, wollen Sie nur E-Mails an Personen senden, die auch wirklich Interesse an Ihren E-Mails haben. Wie stellen Sie sicher, dass die Empfänger Ihre Mails auch wirklich wollen? Im ersten Step durch das Doppel-Optin-Verfahren. In Kurzform bedeutet dies: [bullet_block large_icon=”61.png” width=”” alignment=”center”]

  • Jemand trägt sich auf Ihrer spezifischen Landing Page mit wenigstens seiner E-Mail-Adresse ein.
  • Der Interessent bekommt jetzt zunächst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink und ist noch kein aktiver Empfänger Ihrer Mails, so lange er den Link in dieser Mail nicht angeklickt hat (d.h. Sie dürfen/können ihm zu diesem Zeitpunkt noch keine E-Mails senden!).
  • Nach dem Klick auf den Bestätigungslink, wird der Empfänger aktiv geschaltet in Ihrem E-Mail-Marketing Service – fortan kann er also von Ihnen per Mail angeschrieben werden und erhält Ihre Mails.

[/bullet_block] Im Falle eines Falles können Sie die Zustimmung im Rahmen des Doppel-Optin-Verfahrens nun elektronisch nachweisen – und sind somit erst einmal sicher vor Abmahnungen (natürlich müssen rein rechtlich noch weitere Dinge beim Versand von E-Mails über ein E-Mail-Marketing System beachtet werden). Aus Sicht eines potentiellen Interessenten hat dieses System natürlich ebenfalls Vorteile. Denn so wird sichergestellt, dass Sie als potentieller Newsletter-Empfänger auch wirklich nur Newsletter erhalten, die Sie auch interessieren und die Sie aktiv abonniert haben (sofern sich der Versender an das Doppel-Optin-Verfahren hält natürlich).

Doppel-Optin-Verfahren im Schaubild am Whiteboard erklärt

[video_player type=”youtube” youtube_remove_logo=”Y” width=”560″ height=”315″ align=”center” margin_top=”0″ margin_bottom=”20″]aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vd2F0Y2g/dj00VURtNXpZTWtWVQ==[/video_player]

Systeme wie unser Lead-Motor, der im Video angesprochen wird, übernehmen große Teile des Doppel-Optin-Verfahren bereits weitgehend automatisiert bzw. haben vieles bereits vorbereitet – Sie müssen nur noch die “Platzhalter” ausfüllen oder die “Schablone” nacharbeiten.

6 Kommentare zu „Doppel-Optin-Verfahren am Schaubild erklärt (Whiteboard-Video)“

  1. Volker Schiebel

    Hallo Gordon,

    Super erklärt 🙂 … da bleibt nur zu hoffen, dass sich ab sofort noch mehr Leute auch daran halten.

    Liebe Grüße
    Volker

  2. Hi Gordon,

    sehr schön erklärt! Jetzt müsste das aber wirklich jeder verstanden haben 😉

    Schöne Grüße
    Alina

  3. Hallo Gordon,

    super Idee mit dem Whiteboard zu arbeiten.
    Inhalte klar und sehr verständlich.
    Selbst für einen Laien wie mich! 🙂

    Herzliche Grüße aus Nürnberg

    Klaus

Kommentarfunktion geschlossen.