Doppel-Optin-Verfahren

Doppel-Optin-Verfahren am Schaubild erklärt (Whiteboard-Video)

Doppel-Optin-Verfahren oder Double-Optin-Verfahren – was ist das und was soll das? Brauche ich das?! Ja, Sie sollten unbedingt das Doppel-Optin-Verfahren einsetzen! So sind Sie auf der sicheren Seite, falls sich mal ein Empfänger Ihrer E-Mails beschwert oder sogar eine Abmahnung gegen Sie bemüht.

Wozu das Doppel-Optin-Verfahren?

Das Doppel-Optin-Verfahren dient dazu, dass Sie sich rechtlich absichern können. Als Betreiber von professionellem E-Mail-Marketing, wollen Sie nur E-Mails an Personen senden, die auch wirklich Interesse an Ihren E-Mails haben. Wie stellen Sie sicher, dass die Empfänger Ihre Mails auch wirklich wollen? Im ersten Step durch das Doppel-Optin-Verfahren. In Kurzform bedeutet dies:

  • Jemand trägt sich auf Ihrer spezifischen Landing Page mit wenigstens seiner E-Mail-Adresse ein.
  • Der Interessent bekommt jetzt zunächst eine E-Mail mit einem Bestätigungslink und ist noch kein aktiver Empfänger Ihrer Mails, so lange er den Link in dieser Mail nicht angeklickt hat (d.h. Sie dürfen/können ihm zu diesem Zeitpunkt noch keine E-Mails senden!).
  • Nach dem Klick auf den Bestätigungslink, wird der Empfänger aktiv geschaltet in Ihrem E-Mail-Marketing Service - fortan kann er also von Ihnen per Mail angeschrieben werden und erhält Ihre Mails.
Im Falle eines Falles können Sie die Zustimmung im Rahmen des Doppel-Optin-Verfahrens nun elektronisch nachweisen – und sind somit erst einmal sicher vor Abmahnungen (natürlich müssen rein rechtlich noch weitere Dinge beim Versand von E-Mails über ein E-Mail-Marketing System beachtet werden). Aus Sicht eines potentiellen Interessenten hat dieses System natürlich ebenfalls Vorteile. Denn so wird sichergestellt, dass Sie als potentieller Newsletter-Empfänger auch wirklich nur Newsletter erhalten, die Sie auch interessieren und die Sie aktiv abonniert haben (sofern sich der Versender an das Doppel-Optin-Verfahren hält natürlich).

Doppel-Optin-Verfahren im Schaubild am Whiteboard erklärt

Systeme wie unser Lead-Motor, der im Video angesprochen wird, übernehmen große Teile des Doppel-Optin-Verfahren bereits weitgehend automatisiert bzw. haben vieles bereits vorbereitet – Sie müssen nur noch die „Platzhalter“ ausfüllen oder die „Schablone“ nacharbeiten.

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

6 Comments

  • Volker Schiebel

    22. Mai 2014

    Hallo Gordon,

    Super erklärt 🙂 … da bleibt nur zu hoffen, dass sich ab sofort noch mehr Leute auch daran halten.

    Liebe Grüße
    Volker

    • Gordon Kuckluck

      23. Mai 2014

      Danke für Deinen Kommentar, Volker. Und ja, das ist natürlich zu hoffen… 😉

  • Alina

    23. Mai 2014

    Hi Gordon,

    sehr schön erklärt! Jetzt müsste das aber wirklich jeder verstanden haben 😉

    Schöne Grüße
    Alina

    • Gordon Kuckluck

      23. Mai 2014

      Danke auch Dir, Alina, für Deinen Kommentar 🙂

  • Klaus Lemm

    23. Mai 2014

    Hallo Gordon,

    super Idee mit dem Whiteboard zu arbeiten.
    Inhalte klar und sehr verständlich.
    Selbst für einen Laien wie mich! 🙂

    Herzliche Grüße aus Nürnberg

    Klaus

    • Gordon Kuckluck

      23. Mai 2014

      lol – aber super, wenn Sie es verständlich fanden 😀