Erfolgreiche Positionierung durch Content Marketing

Wenn Sie Interesse am Online-Marketing haben und Leads und Kunden über das Internet generieren möchten, dann stehen Sie vor demselben Problem wie jeder „Offline“-Ladenbesitzer auch:

Wie positionieren Sie sich so, dass Sie sich von Ihrer Konkurrenz abheben?

Das ist insbesondere im Internet unwahrscheinlich wichtig, denn Sie haben nur

3 bis 6 Sekunden um Aufmerksamkeit zu erreichen

3 bis 6 Sekunden. Und wenn Sie die Aufmerksamkeit des Besuchers nicht haben, ist er innerhalb dieser paar Sekunden auch schon wieder von Ihrer Seite verschwunden – um niemals wiederzukommen (machen Sie sich da nichts vor)!

Natürlich kennen Sie die einzigartigen Vorteile, die nur Ihr Produkt bietet. Leider wissen das die Besucher Ihrer Seite aber nicht und die Chancen stehen nicht schlecht, dass Sie sich auch nicht lang und breit von Ihnen die Vorteile erklären lassen (wollen)…

Die Vorteile müssen sofort einleuchten.

In 3 bis 6 Sekunden.

Content Marketing: Das „gewisse Etwas“

Genau hier kommt das Content Marketing ins Spiel.

Um überhaupt zunächst mal Leads (Interessenten) zu generieren, die ja die Grundlage für spätere Kunden bilden, eignen sich Optin-Landingpages ganz hervorragend. Das sind spezielle Inhaltsseiten, auf denen es einzig darum geht, dass sich der Besucher mit seiner E-Mail-Adresse in Ihren Verteiler eintragen kann.

Solche gezielten und spezifischen Landingpages eignen sich dafür wesentlich besser als herkömmliche, ablenkungsreiche Webseiten. Eine gut gemachte Landingpage ist daher die halbe Miete, damit der Besucher innerhalb der erwähnten 3 bis 6 Sekunden auf der Seite bleibt und sich in den E-Mail-Verteiler einträgt.

Die andere Hälfte der Miete ist dann bereits das Content Marketing – denn das beginnt in diesem Beispiel bereits mit dem Freebie, dem Geschenk oder der „Kostprobe“ Ihres Könnens, das Ihr Interessent nach seinem Eintrag in Ihren Verteiler automatisch erhält (und so etwas sollten Sie auf jeden Fall als Anreiz für den Eintrag anbieten!).

Nur weil das Freebie kostenlos ist, darf die Qualität des Inhalts nicht schlecht sein! 

Liefern Sie hier wirklich 1A-Qualität!

Denn nur dann sorgt Content Marketing als „gewisses Etwas“

  • für eine „informationslastige“ Verkaufserfahrung, die gar nicht in erster Linie als Verkauf wahrgenommen wird (denn Sie liefern ja, bevor Sie fordern),
  • für eine Positionierung als der Experte und Ansprechpartner auf der „Kaufentscheidungs-Reise“ des Kunden und
  • für eine natürliche Affinität zu Ihren Lösungen und Empfehlungen.

Es ist gerade heutzutage und gerade im Internet so, dass es häufig mehr darauf ankommt, wie Sie etwas verkaufen, als was Sie verkaufen – denn was Sie verkaufen, verkaufen wahrscheinlich mehr oder weniger viele Konkurrenten auch…

Aber: 

  • Durch Content Marketing bauen Sie Vertrauen auf. 
  • Durch Content Marketing lernen Ihre künftigen Kunden Sie kennen.
  • Durch Content Marketing lernen Ihre künftigen Kunden Sie schätzen.
  • Durch Content Marketing kommt eine dauerhafte Kundenbeziehung zustande.
  • Durch Content Marketing positionieren und branden Sie sich perfekt als der Experte und Ansprechpartner in Ihrem Fachgebiet!

Dieser „Zuerst-Liefern“-Ansatz des Content Marketing sorgt mittel- und langfristig dafür, dass Sie nachhaltig an Einfluss auf Ihre Zielgruppe gewinnen, weil Sie zu einer anerkannten Autorität in Ihrem Fachgebiet werden!

Die Leute wollen heute nichts mehr direkt verkauft bekommen. Sie wollen umfassend informiert werden, um eine wohlüberlegte Entscheidung zu treffen, die Sie vor anderen und vor allem vor sich selbst rechtfertigen können. 

Liefern Sie also durch Content Marketing dem Interessenten, was er will: Informationen, Wissen, Hintergründe zu Ihrem Fachgebiet bzw. dem spezifischen Anliegen des Interessenten und seinem speziellen Problem. So werden Sie zu dem anerkannten Experten schlechthin in Ihrem Metier!

Der Einfluss von Autorität

Menschen neigen dazu mit der größtmöglichen Autorität eines Fachgebiets zusammenarbeiten zu wollen. Das gibt Ihnen einfach ein sicheres Gefühl. 

Wenn also Anbieter A und Anbieter B mehr oder weniger das gleiche Produkt anbieten, dann entscheidet sich der Käufer letztlich für Anbieter B, weil er die größere Autorität in seinem Fachgebiet ist – und damit die Gefahr eine schlechte Kaufentscheidung zu treffen gegenüber Anbieter A minimiert ist!

Sie sehen also, dass das psychologische Gründe hat.

Und das sollten Sie nutzen!

Es geht hier nicht um Manipulation, sondern es geht um Service und Mehrwert. Durch solchen Service und solchen Mehrwert, kann jeder (ja, auch Sie!) zu einer, nein, zu der Autorität in Ihrem Themenbereich werden! Ihr Inhalt muss dabei allerdings so gut sein, dass er es eigentlich wert wäre dafür Geld zu verlangen…

Anstatt also Geld in Werbung zu investieren, investieren Sie beim Content Marketing zunächst einmal Zeit in die Erstellung solcher hochwertigen Inhalte, die es eigentlich wert wären, verkauft zu werden.

Sicherlich ein längerfristiger Ansatz, als einfach Geld für Werbung auf den Tisch zu legen.

Aber auch ein nachhaltigerer.

Wir werden das in weiteren Artikeln noch etwas eingehender betrachten.

„Das unfehlbare Mittel, Autorität über die Menschen zu gewinnen, ist, sich ihnen nützlich zu machen.“
– Marie von Ebner-Eschenbach

Lead-Motor 

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

6 Comments

  • Henning Frieder

    16. November 2012

    Ein attraktives Äußeres wird auch schlicht und einfach eher Handelspartner anlocken. Wenn ich Facebook mit anderen Netzwerken vergleiche, ist doch klar, dass Facebook alleine aufgrund seines attraktiven Äußeren den anderen Anbietern um einige Längen voraus ist. Und so ist es doch nicht nur bei den sozialen Netzwerken.

  • heidi

    26. November 2012

    Letzendlich wars ja schon immer so … Content is King und das sollte wirklich jeder bedenken und beachten.

  • jan

    24. Dezember 2012

    Content ist nicht gleich Content, so gibt es zum Beispiel wird die haben sehr guten Content und dennoch wenige Besucher, was gleichzeitig wiederum bedeutet natürlich auch wenig an Verkäufen oder Umsatz

    • Gordon Kuckluck

      24. Dezember 2012

      (Guter) Content ist natürlich nur die Grundlage. Dann kommt es auch darauf an, aktiv für Traffic zu sorgen. Denn selbst der beste Content nützt nichts, wenn ihn keiner findet und niemand von ihm weiß…

      • jan

        2. Januar 2013

        Und da geht es ja los bein Traffic, es wird zuviel Propagiert das ausschließlich der Content das wichtigste ist.
        Was soll zb ein Onlineshop machen der eben genau die gleichen Produkte hat wie 100 andere?

        • Gordon Kuckluck

          3. Januar 2013

          Jep, guter Content allein reicht nicht, das betone ich oft. Was nützt der beste Artikel, wenn ihn niemand findet und keiner von ihm weiß? Für Traffic zu sorgen, ist daher ein wichtiger Schritt. Wiederum hängt aber beides zusammen, denn einfach nur irgendwelcher Traffic bringt nichts, es muss passender Traffic zum Content sein. Je besser und spezifischer der Content umso besser und tagetierter daher dann der Traffic, den man darauf leiten kann und sollte.