Mein Webbusiness-Aufbau in Zahlen (September 2011)

Ein neuer Monat ist angebrochen und es ist wieder an der Zeit einen Blick auf die Statistiken zu werfen.

Der September – das schiebe ich mal vorweg – war allein schon durch das Wetter ein besonderer Monat. Das Wetter sorgt sicherlich für weniger Leute am Computer-Bildschirm und das Wetter sorgt damit für gewöhnlich auch für geringere Blog-Einnahmen.

Das war im GeldSchritte-Blog nicht anders. Die Einnahmen sind drastisch gesunken im Vergleich zum Vormonat und das Auf und Ab geht damit weiter. Es fehlt einfach die Beständigkeit.

Besucher

Laut Google Analytics gestalteten sich die Besucherzahlen im September folgendermaßen:

  • 5.010 Besuche
  • 9.730 Seitenaufrufe
  • 3.130 absolut eindeutige Besucher
  • Besuchszeit: 2:38 Minuten
  • Durchschnittlich aufgerufene Seiten: 1,94

Alle Werte liegen damit – trotz einem Tag weniger im September! – über den Werten des Augusts. Wenn auch nur leicht 😉

Die Entwicklung bei der Anzahl absolut eindeutiger Besucher pro Tag siehst du in der folgenden Grafik im Verlauf des letzten Jahres.

Die Besucherquellen waren im September wie folgt aufgeteilt:

Bemerkenswert wenig Änderungen, wenn man die Daten aus dem August daneben betrachtet. Die Änderungen sind derart gering, dass ich sie hier gar nicht gesondert aufführen möchte.

Viel interessanter im Zusammenhang mit den Besuchern ist, dass der September nun einen wesentlich realistischeren Wert für die Absprungrate liefert. Im letzten Artikel hatte ich auf die Änderung des Analytics Codes in Bezug zur Absprungrate bereits hingewiesen. Der Wert betrug im September 8,08%.

Newsletter-Abonnenten

Wie ebenfalls im letzten Artikel bereits angekündigt, sind die Newsletter-Abonnenten aufgrund des Umzugs zu GetResponse leicht gesunken. Das liegt daran, dass einige E-Mail-Adressen (fast 100) aussortiert wurden beim Importieren der Daten zu GetResponse. Das ist also völlig normal.

RSS-Feed-Leser

So überrascht ich im August von der Entwicklung der Anzahl an Feed-Lesern war, so überrascht bin ich auch dieses Mal.

Stieg die Anzahl vergangenen Monat ganz plötzlich von circa 70 Abonnenten auf 100, so fiel sie diesen Monat wieder auf gute 70 🙂 Kurios!

Einnahmen

Unfassbar ist auch der Einbruch der Einnahmen. Das Wetter spielte im September – wie einleitend erwähnt – sicherlich eine gewisse Rolle. Aber mit einem so starken Rückgang hätte ich dann doch wieder nicht gerechnet 🙁

Besonders krass sind mir im vergangenen Monat zwei Dinge aufgefallen:

  1. Die Einnahmen zu Headway sind extrem niedrig gewesen, ja so niedrig wie noch nie, seit ich dieses Theme bewerbe (nicht mal dreistellig, wie sonst immer). Damit hatte ich nach dem extrem guten Monat August zwar ein Stück weit gerechnet, aber dennoch hätte ich gedacht, dass dieser Anteil der Einnahmen wenigstens im niedrigen dreistelligen Bereich bleiben würde.
    Verstehe ich übrigens insbesondere deswegen auch nicht, da bald das im Endeffekt teurere Headway 3.0 herauskommen wird. Wer jetzt noch die Version 2 kaufen würde, würde am Ende richtig sparen!
  2. Die Direktvermarktung ist fast komplett zum Erliegen gekommen und ich habe nach dem tollen Start im Grunde keine Ahnung, warum.

Die Einnahmen im Einzelnen:

  • Affiliatemarketing: 117,42€
  • Google AdSense: 17,94€
  • Direktvermarktung: 20€
  • Bezahlte Artikel: 20€

Fiktiver Stundenlohn

Der fiktive Stundenlohn bezieht sich dieses Mal nur auf geschätzte 40 Stunden Einsatz für den GeldSchritte Blog und sieht folgendermaßen aus:

Fazit

Tja, dieses Mal genau andersherum als noch im August: Wieder mehr Besucher, aber deutlich weniger Einnahmen 😀

Die Unbeständigkeit bei den Einnahmen nervt natürlich und ich frage mich besonders, weshalb die Direktvermarktung nicht mehr so zu funktionieren scheint.

Ich werde also im aktuellen Monat auf jeden Fall mal schauen, ob oder wie ich diesen Bereich des Blogs wieder etwas ankurbeln kann.

Ansonsten liegt vom Zeiteinsatz und Aufwand her ganz klar mein Hauptaugenmerk künftig auf der Webbusiness-Loge. Der GeldSchritte-Blog soll zwar weiter regelmäßig mit Inhalten gefüttert werden, aber meine Konzentration geht hauptsächlich in die Loge und den Auf- und Ausbau der Inhalte hier. Dadurch ist ein Stück weit auch klar, dass die Einnahmen zurückgehen oder nicht konstant bleiben.

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

1 Comment