Mein Webbusiness-Aufbau in Zahlen (August 2011)

Es ist Mitte September geworden und jetzt erst folgt „Mein Webbusiness-Aufbau in Zahlen“.

Also, lass uns gleich loslegen.

Ach ja, eins noch vorweg:
Ich habe Mitte August einen Tipp von Peer Wandiger von Blogprojekt umgesetzt. Ich wollte damit eine realistischere Absprungrate in meinen Google Analytics Statistiken erreichen. Dabei habe ich mir aber erst einmal die Statistik ein wenig zerschossen – circa 3 Tage wurden keine anständigen Werte ermittelt.

Immerhin ist die sogenannte Bouncerate mittlerweile deutlich realistischer als die vormals fast 60% durchschnittlich. Genaue Aussagen darüber kann ich aber erst im nächsten Monat machen, wenn ein Monat dann komplett mit den neuen Einstellungen gelaufen sein wird.

Die Werte und Statistiken sind also nicht 100%ig repräsentativ dieses Mal. Sorry.

Ansonsten – das kann ich ja auch schon mal vorweg nehmen – ein absolut kurioser Monat… Weniger Besucher, aber wesentlich höhere, ja mehr als doppelt so hohe Einnahmen als im Vormonat 🙂

Besucher

Die Besucherzahlen im August sahen laut Google Analytics folgendermaßen aus:

  • 4.674 Besuche
  • 8.674 Seitenaufrufe
  • 2.979 absolut eindeutige Besucher
  • Besuchszeit: 2:23 Minuten
  • Durchschnittlich aufgerufene Seiten: 1,86

Der August war also schlechter als der Juli zuvor. Die eindeutigen Besucher pro Tag lagen bei circa 96, wobei ich aber noch einmal auf den eingangs erwähnten Umstand mit der zerschossenen Statistik hinweisen möchte.

Mit den eindeutigen Besuchern sind (natürlich) auch alle anderen Zahlen ein wenig zurückgegangen. Vielerorts im Netz hört und liest man, dass das im Sommer aber ganz normal sei. Viele Blogs verzeichnen weniger Besucher und weniger Aktivität (und haben weniger Einnahmen) in den Sommermonaten.

In der folgenden Grafik ist die Entwicklung der Besucherzahlen im letzten Jahr zu erkennen.

Und das waren im August die Besucherquellen:

Die Grafik zeigt einen erneuten Anstieg bei dem Anteil der Suchmaschinenzugriffe (von 38,2% auf 44,35%). Der Anteil an Verweiswebseiten ist weiter leicht gesunken von 27,79% auf 24,60%. Immer noch erfreulich hoch ist die Anzahl der direkten Zugriffe 🙂

Newsletter-Abonnenten

Die Anzahl der Newsletter-Abonnenten steigt weiter – langsam, aber kontinuierlich 😉

Durch den erneuten Umzug meines Mailservices von Klick-Tipp zu GetResponse werden nächsten Monat bestimmt wieder etwas andere Zahlen sein. Erfahrungsgemäß ist es eigentlich immer so, dass beim Mailservice-Umzug ein paar Adressen „auf der Strecke“ bleiben (zum Beispiel solche, die seit geraumer Zeit keine E-Mails mehr geöffnet haben oder ähnliche). Aber wir werden sehen.

RSS-Feed-Leser

Die Anzahl der Feed-Leser hat mich im August 2011 echt überrascht, denn sie ist (nachdem sie im Juli ja noch gefallen war) sprungartig angestiegen.

Einnahmen

Die Einnahmen im August 2011 haben mich sehr erfreut, denn sie haben sich mehr als verdoppelt im Vergleich zum Vormonat! 😀

Das ist schon erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Besucherzahlen leicht gesunken sind (oder zumindest wohl nicht gestiegen, wenn man den kurzen Statistik-Ausfall berücksichtigt)…

Die Gründe sehe ich vor allem darin, dass ich wieder bei einem kleinen Produkt-Launch als Affiliate mitgemacht und auch darin, dass ich in Sachen Headway ein wenig Werbung gemacht habe.

Die Einnahmen teilen sich folgendermaßen auf:

  • Affiliatemarketing: 527,30€
  • Google AdSense: 21,94€
  • Direktvermarktung: 95€
  • Bezahlte Artikel: 99,75€

Das sind sehr schöne Zahlen finde ich und man sieht auch, dass AdSense durchaus etwas bringt, wenn man die Google Placements ausschaltet.

Diesen Monat macht mir bisher leider die Direktvermarktung nicht gerade viel Freude. Mal sehen, ob da noch etwas geht bis Ende des Monats… aber das ist ja schon Teil des September-Rückblicks dann 😉

Fiktiver Stundenlohn

Der fiktive Stundenlohn ist bei geschätzten 60 Stunden Einsatz für den GeldSchritte Blog (die Arbeit an der Webbusiness-Loge nicht mitgerechnet) stark gestiegen.

So hoch war der „Stundenlohn“ noch nie 😉

Fazit

Der August war extrem kurios: Weniger (oder wenigstens gleich gebliebene) Besucherzahlen, aber erheblich höhere – ja mehr als doppelt so hohe – Einnahmen!

Irgendwie bekommt man bei solchen Zahlen auch den Eindruck, dass das Internetmarketing immer auch ein Stück weit unberechenbar ist. Nicht immer scheint alles logischen Gesetzmäßigkeiten zu folgen.

Scheint.

Denn man sieht auch, was ein wenig Werbung und Marketing ausmachen kann. Kaum mal wieder ein Produkt per E-Mail-Marketing beworben und kaum mal ein wenig die Werbetrommel für Headway 3.0 gerührt und schon schnellen die Affiliateeinnahmen wieder nach oben!

Und so macht das Internetbusiness auch gleich wieder Spaß, weil sich die investierte Arbeit und Zeit auch endlich einmal auf dem Konto auszahlt!

Erklärtes Ziel: Über 500 Euro monatlich bleiben mit dem Blog – auch wenn das sehr schwer wird, wenn ich die Zahlen bisher für den September ansehe…

Übrigens werden sich meine Angaben hier immer nur auf den GeldSchritte-Blog beziehen. Die Webbusiness-Loge bleibt da außen vor. Es geht hier wirklich nur um das Blog mit dem angeschlossenen E-Mail-Marketing.

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

4 Comments

  • Michael

    22. September 2011

    Hallo Gordon
    Freut mich,daß es mit deinem Business so gut läuft.
    Auch deine Arbeit mit Mario Schneider finde ich sehr positiv.Deine Neugestaltung der verschiedenen
    Kurse kommt gut an.
    Mach weiter so.
    Gruss Michael