Videomails – Die Zukunft des Internet-/Videomarketings

Im englischsprachigen Markt schon etwas länger bekannt und auf dem Vormarsch, kommen jetzt sogenannte Videomails auch mehr und mehr nach Deutschland.

Nur… Videomails?

Worum geht es dann dabei überhaupt?

Was sind Videomails?

„Videomails“ setzt sich aus Videos und Mails zusammen.

Okay, das war jetzt wahrscheinlich keine Überraschung 😀

Aber „Videomails“ bedeutet nicht einfach nur, dass auf irgendein Video mittels E-Mail hingewiesen wird.

Vielmehr geht es um die ganz individuelle Ansprache deiner Interessenten oder Kunden! Es geht um eine persönliche Video-Botschaft von dir für eine ganz konkrete Person!

Ziel und Effekt solch einer personalisierten Video-Botschaft?

Vertrauen aufbauen, Kunden gewinnen, Kundenbeziehungen stärken, das persönliche Branding des Namens oder Produkts verstärken, den Traffic auf deine Verkaufsseite erhöhen und und und.

Natürlich ist aber klar, dass du nicht jedem, der sich beispielsweise in deinen E-Mail-Verteiler einträgt, eine solche persönliche Video-Botschaft mit seinem Namen und individueller Ansprache schicken kannst. Das wäre viel zu aufwändig. Daher gibt es natürlich auch die Variante, Videomails zu versenden, die nicht personalisiert sind.

Wie nutzt man die dann aber richtig? Langweilt das die Zuschauer nicht?

Joschka Budach, ein junger, aufstrebender Internetmarketer, zeigt, worauf es bei Videomails ankommt – bei personalisierten genauso wie bei nicht personalisierten.

Und lohnen sich Videomails?

Sehr oft habe ich schon auf GeldSchritte betont, dass den Videos im Internet(marketing) bereits längst die Gegenwart gehört.

Allerdings beschränken sich die Videos bisher noch weitgehend auf Videos für die breite Allgemeinheit. Das ist zwar grundsätzlich schon gut und bringt sehr viel, aber was ist, wenn die Videos nun persönlich werden? Wie sieht der Effekt dann erst aus?

Stell dir einfach mal vor:

Du findest einen Blog, der dir total gefällt und du suchst und findest einen Facebook-Button. Du sendest dem Blogger also eine Freundschaftsanfrage, damit du mit ihm und seinem Blog vernetzt sein kannst.

Als Antwort erhältst du von diesem Blogger nicht einfach nur eine Bestätigung der Freundschaftsanfrage und auch nicht einfach nur eine Bestätigung mit einer kurzen persönlichen Nachricht. Nein, du erhältst ein Video dieses Bloggers.

In dem Video, hörst du nicht irgendein „BlaBla“, sondern du hast das Gefühl, das die Person dich persönlich anspricht!

Wie wirkt das auf dich?

Eben.

Und wenn der Blogger clever ist, dann lässt er „nebenbei“ mal einen Hinweis auf sein eigenes Projekt oder Produkt fallen…

Für wie wahrscheinlich hältst du es, dass du diesem Hinweis folgen würdest?

Und genau so funktionieren (personalisierte) Videomails!

Gerade in Verbindung mit sozialen Netzwerken wie Facebook, sind Videomails hocheffektiv, wie Joschka mit Zahlen beweist!

Okay, das will ich auch! Wie setze ich Videomails ein?

Joschka erklärt dir in insgesamt drei kostenlosen Videos, wie du solche Videomails auf- und einsetzt. Selbstverständlich erfährst du auch, mit welchem Programm diese Videomails erstellt und versendet werden.

Videomails einzusetzen ist übrigens kostenlos!

Wenn du mehr wissen möchtest, dann schau dir jetzt einfach die drei Videos von Joschka an:

Videomails von Joschka Budach

Videomails setzen dem Einsatz von Videos im Internetmarketing derzeit noch die Krone auf.

Im Grunde sind sie jedoch einfach nur der nächste logische Schritt in der Entwicklung des Internets und des Internetmarketings, wenn man die letzten Jahre betrachtet.

– Um die Transparenz dieses Blogs zu wahren, weise ich darauf hin, dass es sich bei diesem Artikel um eine Auftragsarbeit handelt. –

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

11 Comments

  • Lars von weissemagie.biz

    8. August 2011

    Meine Meinung zu den „neuen“ VideoMails: da ist nichts neues dran. Die Videos sind nämlich nicht in den Mails sondern in der Mail ist ein Link zur Video-Seite.

    Und das System hat wofür mich weitere Nachteile:

  • Hanshans

    8. August 2011

    Hi Gordon,
    wieder ein super Artikel aud deinem Geldschritte.de, auch wenn es eine Auftragsarbeit ist, was auch immer das heißt ;-). Ich nutze diese Strategien schon sehr lange und erfolgreich und finde es total klasse wie der Joschka daraus eine super Videokurs gemacht hat 😉
    Sonnige Grüße aus Frankfurt Hanshans

  • Technikfreak - www.net-tipps.com

    9. August 2011

    Mit Videomails wird einem noch mehr Zeit gestohlen. Stell dir nur mal vor du musst 20 Videos anschauen. Selbst wenn die nur 30 Sekunden lang sind, sind das bereits 6 Minuten die man nur fürs lesen dieser emails bzw. anschauen dieser Videos verbraucht. Am Ende erwartet der Schreiber auch noch eine Videoantwort. Da ist es doch einfacher demjenigen eine Skype Nachricht zu schicken oder einen Videochat zu starten.

    Ich finde dieser Technikkram wird überschätzt. Für Internetmarketing mag das vielleicht gut sein, aber Herr Müller um die Ecke ist froh wenn er überhaupt sein Email Konto bedienen kann und wäre total überfordert mit Videomails

    • Gordon Kuckluck

      9. August 2011

      Ich denke gerade Herr Müller von nebenan würde sich über eine solche Videomail freuen, da das für ihn etwas ganz besonderes wäre… 😉

    • Hanshans

      9. August 2011

      Hallo,
      ich nutzte VideoEmail seit letztem Jahr im Dezember zuerst für meinen priv. Bereich und alle meine Freunde und auch Family sogar der Nachbar Herr Müller waren total begeistert . Bis ich dann im Febuar endlich entdeckt habe wie mächtig Videomail auch für mein Nischenmarketing und Kundenbetreunug ist. Nachdem ich mal über meinen Tellerrand geschaut habe. Daher kann ich das nicht stehen lassen, wenn man keine eignen Erfahrungen hat und nur von seiner Sichtweise ausgeht ;-).
      WowWe-Grüße aus Frankfurt Hanshans

      • Lars von weissemagie.biz

        9. August 2011

        Das Argument, dass wenn immer mehr sog. Videomails auf den „Leser“ einprasseln, dass die lästiger sind als normals Mails, glaube ich auch.

        Die wesentlichen Aussagen sollten schriftlich kommen, das Video kann das ganze für den, der will dann ausführlicher machen.

        Ich persönlich gucke mir nur externe Links an (sei es auf ein Video oder eine Webseite), wenn ich vorher eine Idee habe, was mich da erwartet. Hab ich die nicht, verfahre ich analog zur Werbung im Briefkasten…

        Das Problem ist halt, dass etwas gute, wenn es zu viel angewendet wird, zum Überdruss führt…

        • Mad

          26. August 2011

          Ich stimme Lars zu. Videomails sind bisher gänzlich überschätzt, solange man nur über einen Link zu den Videos gelangt. Erst wenn es möglich ist, eine persönlich „Videobotschaft“, die auch persönlich aussieht, in eine mail zu packen, macht das wirklich Sinn. Und dann ist es egal, ob Hr. Müller oder sonst irgendwer.

  • Oliver Pfeil

    9. August 2011

    Hallo Gordon,

    ich finde das Thema „Videomails“ sehr interessant und das meiste was in Amerika funktioniert, hat auch im deutschsprachigem Internetmarketing meist Erfolgsaussicht.

    Ich werde mich diesem Thema auf jeden Fall mit dieser Methode auseinandersetzen.

  • Joschka | Internet Marketer

    10. August 2011

    uhh hier geht´s ja heiß her 🙂 das thema „videomail vs klassische email“ scheint sich ja zu einem Thema wie „Mercedes vs. BMW“ zu entwickeln 🙂 vielleicht habe ich mit meinem kleinen launch dazu ein kleinen Teil beigetragen, dass sich Menschen mehr mit dem Thema beschäftigen und das ist auch gut so.

    „Neue Zeiten, erfordern neue Wege“ und in Zukunft werden persönliche Videobotschaften immer mehr werden. Nicht umsonst setzen Facebook und Google+ auf Videokommunikation. Ich kann aus meinen Erfahrungen sagen, dass persönliche Videobotschaften super ankommen.

  • jan

    10. September 2011

    Videomails sind für mich etwas neues, wobei sich das aber ja bestimmt gut vermarkten lässt

  • George

    10. Oktober 2012

    Also wenn Du auch der Ansicht bist, das Videomails die Zukunft des Internet und Videomarketings sind, dann solltest Du vielleicht einmal Talk Fusion ausprobieren :-).