Wo führt eigentlich mein Traffic hin?

Nachdem ich im letzten Artikel festgestellt hatte, wo mein Traffic herkommt, möchte ich mir in diesem Artikel mit Ihnen gemeinsam einmal ansehen, wo mein Traffic hinführt.

Wie finde ich heraus, wo mein Traffic hinführt?

Google Analytics - Content-ÜbersichtWas meine ich überhaupt mit der Formulierung "wo mein Traffic hinführt"? 

Damit meine ich die Einstiegsseiten in meinen Blog, also die Inhalte, die besonders oft besucht werden.

Das können also etwa Artikel sein, die gut in Suchmaschinen gelistet sind und daher oft gefunden und daher wiederum oft besucht werden. Oder es können einfach gute Inhalte sein, die sich in den Social Networks "herumsprechen". 

Google Analytics hilft mir auch hier wieder diese beliebten Inhalte schnell, einfach und übersichtlich ausfindig zu machen.

Dazu logge ich mich einfach in meinen Analytics-Account ein und klicke bei meiner Domain GeldSchritte.de links im Menü auf "Content" und "Übersicht" (siehe Screenshot rechts).

Auf der nun erscheinenden Seite sehe ich zunächst wieder alle möglichen Angaben in einer grafisch aufbereiteten Übersicht.

Auch hier gibt es also wieder einiges zu entdecken. Es lohnt sich wirklich, sich mal in seinem Analytics-Konto genauer umzusehen und zu erforschen, was Analytics da so alles erfasst, speichert und "mundgerecht" für einen aufbereitet.

Unten links finden Sie aber auch eine kleine Übersicht über die beliebtesten Webseiten Ihres Internetauftritts.

Bei mir sieht das so aus:

Google Analytics - Beliebteste Webseiten

Und es ist hier schon interessant, dass mein Artikel über die Facebook-Impressionen (nach dem Aufruf der Hauptdomain) die meisten Seitenaufrufe generiert hat…

Wenn Sie auf "Vollständigen Bericht anzeigen" klicken, erhalten Sie sogar noch detailliertere Einblicke.

Wozu sollte ich wissen, wo mein Traffic hinführt?

Stellt sich die Frage, warum man wissen sollte, wo der Traffic hinführt und welche Artikel oder Seiten besonders beliebt bei den Besuchern sind.

Zum Einen ist es natürlich sehr interessant 🙂

Ich hätte z.B. nie gedacht, dass ausgerechnet dieser Facebook-Impressionen-Artikel der beliebteste Artikel des gesamten GeldSchritte-Blogs ist!

Aber diese Informationen sind außerdem auch noch extrem nützlich!

Wenn Sie nämlich wissen, wo die meisten Besucher auf Ihre Seite oder Ihren Blog einsteigen, dann können Sie 

  • daran arbeiten den beliebten Artikel noch weiter zu verbessern.
  • daran arbeiten den Besucher von diesem Artikel noch besser auf andere Inhalte Ihrer Seite aufmerksam zu machen.
  • den Artikel eventuell so gestalten, dass der Besucher seine E-Mail-Adresse für weitere Kontaktmöglichkeit hinterlässt.
  • die Blog-Monetarisierung weiter vorantreiben, indem Sie versuchen passend zum Thema des Artikels oder der Seite Partnerprogramme zu finden und Werbung zu schalten.

Wie Sie sehen, sind die Möglichkeit schon recht breit gefächert. 

Natürlich sind das "nur" Optimierungen für einen bereits sehr gut laufendes Blog. Aber ich spiele mit dem Gedanken vielleicht jetzt schon die Weichen auf Optimierung zu stellen und nicht erst damit zu beginnen, wenn vielleicht sowieso schon sehr viele Besucher da sind.

Wie sieht es bei Ihnen aus?

Haben Sie Ihr Analyse-Tool schonmal durchforstet und sind auf den einen oder andere Schatz gestoßen?

Ich freue mich auf regen Austausch 🙂

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

0 Comments