Amazon Cyber Monday: Ein voller… Reinfall!

Amazon Cyber MondayAm Sonntag hatte ich vom Cyber Monday von Amazon.de am 29.11.2010 berichtet. Die Aktion ist heute (Dienstag) also zu Ende.

Und Sie war ein voller Reinfall, wie es scheint!

So berichten heute mehrere Blogs von empörten Kunden, schlechten Bewertungen und frustrierten Teilnehmern.

Dabei war die Idee ja gar nicht schlecht:
Kunden konnten selbst für Produkte abstimmen, die dann am Cyber Monday zu teils erheblich vergünstigten Preisen angeboten werden sollten. Allerdings gab es auch eine Beschränkung (sozusagen einen Haken) an der ganzen Sache: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Will sagen: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Oder: Der frühe Vogel fängt den Wurm…

Und genau DAS war wohl das Problem… einige Kunden und Interessenten berichten davon, dass sie den gewünschten, vergünstigten Artikel noch nicht einmal erhielten, wenn Sie eine Sekunde nach Start der Aktion draufklickten!

Natürlich ist es eigentlich nicht okay, wenn Kunden sich dann in Bewertungen zu bestimmten Produkten „abreagieren“ (übrigens scheinen die meisten dieser Bewertungen von Amazon gelöscht worden zu sein; solche, die heute vormittag noch da waren, sind jetzt jedenfalls verschwunden…). Natürlich ist es ein Stück weit verständlich, dass Amazon nicht tonnenweise Produkte zur Verfügung stellen konnte und wollte, sondern eher neue Kunden „anlocken“ wollte.

Aber man darf bei so einer Aktion durchaus mit einem ziemlichen Ansturm rechnen – und Teilnehmer einer solchen Aktion sollten eben wenigstens eine Chance erhalten… das muss Amazon sich natürlich vorwerfen lassen. So wie es gelaufen ist, fühlen sich die meisten Nutzer jedenfalls veräppelt.

Für das Unternehmen bleibt nun die Frage im Raum:
Ging die ganze „Neue-Kunden-Generieren“-Aktion am Ende sogar nach hinten los? Gewinnt Amazon nicht nur keine Kunden, sondern hat vielleicht sogar welche verloren?

ICH konnte übrigens ebenfalls kein Schnäppchen machen. SIE vielleicht?

Ich bin gespannt auf Ihre Meinungen zu Amazons Fauxpas…
Ihr Gordon Kuckluck

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

3 Comments

  • Gilbert

    30. November 2010

    nix zu machen! zu allen zeiträumen hatte ich pünktlich versucht einen artikel zu kaufen, vergebens. egal wie schnell ich zugeschlagen hatte. so wie in dem video ging es auch allen bekannten.
    http://www.youtube.com/watch?v=V3HAWKxURlA

  • Fabiano

    30. November 2010

    Gefaellt mir, dass hier oft geschrieben wird.

  • Uwe Landgraf

    30. November 2010

    Ich habe leider auch in die Röhre bzw. auf meinen Laptop geschaut. Zweimal war ich direkt dabei, glaubte ich zumindest.

    Eine nette Aktion von Amazon, um Kunden auf seine Seite zu locken. Mehr aber auch nicht

    lg Uwe