Social Networks: YouTube

Die Artikel-Serie über Social Network Dienste führt uns heute zu YouTube.

YouTube sollte eigentlich für so ziemlich jeden ein Begriff sein; YouTube ist DAS Video-Portal schlechthin!

Ist YouTube aber nur nützlich um interessante Videos anzusehen? Oder kann man mit YouTube noch mehr anfangen?

YouTube – Was ist das eigentlich?

Wie oben bereits erwähnt, ist YouTube DAS Video-Portal der heutigen Zeit! Ich führe es sogar innerhalb dieser Artikel-Serie über Social Networks mit auf.
Warum?
Nun, es gibt Funktionen von YouTube, die vielleicht noch nicht jedermann kennt…

So kann man sich bei YouTube ein Konto (kostenlos) einrichten und ein eigenes Profil erstellen – wie in anderen Social Networks auch.
Man kann andere Kanäle abonnieren und bleibt so auf dem Laufenden, wenn im abonnierten Kanal ein neues Video hochgeladen wird. Man bleibt also über den „Status“ anderer informiert – wie in anderen Social Networks auch.
Ja, man kann sogar Freundschaften mit anderen schließen, die Kanäle oder Videos anderer bewerten und Kommentare hinterlassen und auf diese Weise in Kontakt bleiben – wie in anderen Social Networks auch.

Sie sehen also, dass es durchaus einige Überschneidungen gibt!

Haben Sie bei YouTube ein Profil angelegt, dann verfügen Sie über einen eigenen Kanal, in dem z.B. Ihre Videos angeziegt werden. Dieser Kanal dürfte bei Ihnen zunächst ähnlich aussehen, wie bei mir:

Ja, okay, ich habe die Farben ein wenig verändern und angepasst. Aber so ähnlich sollte es im Prinzip auch bei Ihnen aussehen 😉

  1. Uploads
    Rechts an der Seite sehen Sie alle Videos, die Sie bereits hochgeladen haben (oder die Videos aus dem Kanal, den Sie sich gerade ansehen).
    Links davon, in dem großen Fenster, ist das aktuellste Video (oder eins, dass der Kanal-Besitzer eingestellt hat) bereits abspielbereit.
  2. Video bewerten
    Unterhalb des Videos, dass abgespielt werden kann, finden Sie zwei Daumen-Symbole. Hierüber können Sie das Video ganz einfach und schnell bewerten – Daumen hoch: Sie finden’s gut, Daumen runter: Sie finden’s nicht so gut.

Weiter unten sieht der Kanal in etwa wie folgt aus:

  1. Profil
    Links befindet sich Ihr Profil (oder das Profil des Kanal-Besitzers, wenn Sie sich einen fremden Kanal ansehen).
  2. Abonennten und Freunde
    Rechts von den Profilangaben befinden sich die Personen, die diesen Kanal abonniert haben oder sogar Ihre Freunde sind.
  3. Kommentare
    Unterhalb der Freunde schließlich, gibt es die Möglichkeit „Kanalkommentare“ zu hinterlassen und so Kontakt aufzubauen und zu pflegen.

Selbst wenn YouTube also eigentlich als reines Video-Portal gestartet ist, verfügt es mittlerweile über deutliche Social Network Komponenten.

YouTube – Für wen und wozu?

Image: renjith krishnan / FreeDigitalPhotos.net

Auch hier wollen wir uns die Frage stellen, für wen YouTube denn geeignet ist.

Sicher kennen wir alle irgendwelche witzigen Amateur-Videos oder skurrile, „verrückte“ oder anders komische Vögel, die YouTube als Plattform für ihre Selbstdarstellung nutzen. Doch nicht nur Hobby-Filmemacher oder Leute mit Star-Allüren, finden in YouTube eine sehr interessante und zeitgemäße Präsentationsfläche! 😉

JEDER kann YouTube nutzen, auch SIE!

Besonders, wenn Sie ein Internetgeschäft planen und aufbauen wollen, ist es sogar ratsam YouTube zu nutzen. Immerhin wurde YouTube aufgrund seiner bis zu 2 Milliarden Video-Aufrufe täglich bereits als zweitgrößte Suchmaschine hinter Google bezeichnet…
(Die Ironie hierbei steckt darin, dass Google YouTube 2006 für 1,65 Milliarden Dollar gekauft hat ;))

Vorteile:

  • YouTube ist kostenlos.
  • YouTube als solches ist einfach zu bedienen. Es ist leicht Videos hochzuladen. Die Videos erst einmal erstellen, müssen Sie allerdings immer noch alleine… und hier stecken vermutlich größere Schwierigkeiten drin 😉
  • Sie nutzen ein weiteres Medium (Videos) um Ihre Interessenten, Freunde, Kunden oder einfach die Öffentlichkeit zu erreichen – wieder ein unschätzbarer Vertrauensbonus! Die Leute sehen Sie und hören Sie (je nach Art Ihres Videos natürlich)!
  • Sie lernen andere Nutzer persönlich(er) kennen.
  • Sie haben ein weiteres (mächtiges) Marketingsinstrument in der Hand…

Nachteile:

  • YouTube kann ein riesiger Zeiträuber sein, denn häufig bleibt es nicht bei einem angeschauten Video – YouTube zeigt ähnliche Videos oder Empfehlungen an und schwupp-di-wupp klickt man mal hier drauf, mal da drauf…
  • Wirklich schlecht gemachte Videos, können natürlich die gegenteilige Wirkung haben: Sie bauen nicht Vertrauen auf, sondern eher ab 😉
  • Wenn Sie YouTube als reinen Werbekanal verstehen, dann wird sich wohl kaum einer Ihre Videos ansehen! Ihre Videos sollten schon interessant, witzig oder sogar beides sein! Auch hier können Sie sich wieder einen schlechten Ruf aufnacken…

Da YouTube so ein mächtiges Instrument sein kann und nicht einfach „nur“ das größte Video-Portal darstellt, hat sich auch Mario Schneider’s Web 2.0 Traffic-System dem Thema YouTube angenommen. Er liefert ansprechende Tipps und Tricks, die jeder umsetzen kann, um im Web 2.0 und den Social Networks erfolgreich zu sein!

Nach der Betrachtung dieser drei großen Social Network Dienste, stellt sich Ihnen nun vielleicht auch die Frage, die schon viele Fernsehsendungen und diverse Sonderreports gefüllt hat:

Wie ist es um den Datenschutz und die Sicherheit in den Social Networks bestellt?!

Darauf möchte ich morgen gesondert eingehen.

Bis dahin werfen Sie doch einen Blick in meinen YouTube-Kanal 😉 😛

Schönes Wochenende und alles Liebe,
Ihr Gordon Kuckluck

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

3 Comments

  • Agneth Johanns

    4. März 2011

    Das ist echt ein schöner Blog. Eine Frage: Gibt es jemanden, der bei Euch speziell Suchmaschinenoptimierung macht oder habt Ihr eine Agentur beauftragt? Würde mich interessieren, was Ihr da macht.

    • Gordon Kuckluck

      4. März 2011

      Hallo Agneth,

      nee, also ich kümmere mich (noch) selbst um alles. Aber mein Theme, Headway, bringt bereits sehr gute Einstellmöglichkeiten mit, die es mir einfacher machen für die nötige Suchmaschinenoptimierung zu sorgen 😉

      Liebe Grüße
      Gordon