Für wen bloggen SIE?

Wissen Sie, ich bin ja noch nicht lange Blogger. Aber bereits jetzt gibt es EINE Sache, die mich wirklich – und ich meine echt so richtig wirklich – nervt:

Warum schreiben so viele Blogger, wenn Sie selbst Tipps zum Bloggen geben, dass man darauf achten sollte so zu schreiben, dass einen die Suchmaschinen lieben?!

Ich meine, man bloggt doch nicht für Google, sondern für Menschen, oder?

Und dennoch findet man immer wieder die Tipps, dass man doch darauf achten sollte die Keywords, die man für seine Seite gebraucht auch in den Text, die Posts, die Überschriften mit einfließen zu lassen. Und dafür zu sorgen, dass man Backlinks (also Links von anderen Seiten erhält). Und am besten nur Backlinks von Seiten mit hohem PageRank bei Google, damit der eigene PageRank steigt. Und am besten selbst auch nur auf Seiten mit hohem PageRank verlinken. Und und und.

Ich meine, es gibt Seiten im Netz, die sollen einem helfen zu berechnen, wie bestimmte Links den Google PageRank beeinflussen!
Es gibt eBooks zu kaufen, die sich mit dem „richtigen“ Verlinken beschäftigen und Ihnen zeigen sollen/wollen, welche Links Sie denn bitte setzen sollten und welche nicht!

Irgendwann hört’s auch mal auf!

Ich habe mich nun auch ein wenig mit SEO (Suchmaschinen-Optimierung) auseinandergesetzt. Aber man kann sich da dermaßen hineinsteigern, dass das das eigentliche Bloggen total ausbremst.
Und das will ICH auf keinen Fall!

Ich will nicht vor jedem Link, den ich setzen möchte erst mal Google fragen, ob ich das denn auch „darf“ oder ob darunter dann mein PageRank leidet! Wenn mir eine Seite gefällt und mir einen Link hier auf GeldSchritte wert ist, dann wird verlinkt – PageRank hin oder her! Basta!

Auch wenn ich noch nicht viel Erfahrung im Bloggen habe und es sicherlich schön und wichtig ist, dass man in Suchmaschinen gut gefunden wird und man dadurch eben auch Traffic bekommt, so sollte man meiner Meinung nach NICHT für Google bloggen, sondern für Menschen!

Ich möchte das hier auf jeden Fall versuchen und empfehle das allen, die bereits ein eigenes Blog haben oder planen.
Wenn man für Menschen schreibt, dann wird man auch besucht. Und in zweiter Instanz wird auch Google auf das Blog aufmerksam.
Der Rest kommt von allein.

Also: Ein bisschen SEO schön und gut – aber bitte nicht übertreiben!

Ihr Gordon Kuckluck

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.
About The Author

Gordon Kuckluck

Initiator von GeldSchritte.de, Online-Marketer mit Leib und Seele, vor allem den Bereichen Landingpages, Conversionoptimierung und E-Mail-Marketing verschrieben, stets an der Schnittstelle von Offline- zu Online-Business.

4 Comments